Gessnerallee
Zürich



STAMMTISCH FREIE SZENE

ist eine Kooperation zwischen ACT Zürich und der Gessnerallee Zürich. Der Schwerpunkt liegt auf dem Dialog zwischen freischaffenden Künstler_innen, Politiker_innen, Beamten, Verwaltungsräten, Betriebswirt_innen und Ökonom_innen.  Ziel ist es einen Raum der Begegnung zu schaffen, um sich kennenzulernen, auszutauschen und von einander zu lernen.
http://www.a-c-t.ch/de

Stammtisch Freie Szene 01/16 (Tonprotokoll)
 Beim Stammtisch im Dezember 2015 hatte sich herauskristallisiert, dass bei den Künstlerinnen ein grosses Interesse besteht, mehr über realpolitische Vorgänge in der Stadt Zürich zu erfahren und mit Politikerinnen in den Austausch zu kommen. Deshalb lag der Schwerpunkt dieses Stammtischs auf dem Dialog zwischen Gemeinderätinnen der Spezialkommission Präsidialdepartement, Schul- und Sportdepartment und Kunstschaffenden der Stadt Zürich.
Zu Gast waren am 12.01.16 Gemeinderätinnen der Spezialkommission PRD/SSD (Präsidialdepartement, Schul- und Sportdepartement) Mario Babini (Parteilos), Heidi Egger (SP),Christina Hug (Grüne), Rosa Maino (AL), Hans Urs von Matt (SP), Daniel Regli (SVP) und Mark Richli(SP).
Im Zentrum stehen folgende Fragen: Wie kommt die PRD/SSD Kommission zustande? Was ist ihre Funktion? Was für eine Rolle spielt Kultur innerhalb des Gemeinderat und speziell in der PRD/SSD Kommission? Welche Gemeinderäte beschäftigten sich mit dem Thema Kultur und warum? Wie ist das Verhältnis zwischen der Kommission, den Fraktionen, der städtischen Kulturabteilung? Wie und wann kommen Vorstösse, Postulate, Motionen, etc. zustande? Wie wird in der Kommission über Kultur gesprochen? Gibt es Schwerpunkte? Gibt es bestimmte Kriterien oder Vorlagen? Wie wird im Speziellen die Freie Szene wahrgenommen und besprochen?


Stammtisch Freie Szene 02/16 (Tonprotokoll)
Zu Gast war am 01.02.16 Peter Haerle – Direktor der Dienstabteilung Kultur der Stadt Zürich. Am Stammtisch des 1. März lag der Schwerpunkt auf dem Dialog zwischen dem Direktor der Dienstabteilung Kultur und den freien Kunstschaffenden der Stadt Zürich. Einerseits stellte Peter Haerle seine Funktion und Aufgaben als Kulturchef vor, andererseits befragten wir mit ihm das neue Kulturleitbild der Stadt Zürich. Das neue Kulturleitbild der Stadt Zürich ist HIER zu finden.

Stammtisch Freie Szene 05/16 (Tonprotokoll)
Am 31. Mai herzlich fand der letzten Stammtisch Freie Szene vor der Saisonpause 2015/16 ein. Zu diesem Stammtisch waren Vertreter_innen unterschiedlicher Zürcher Theater- und Tanzhäuser da. Gemeinsam schauen, hören und diskutieren wir mit welchen kulturpolitischen Themen die Veranstalterinnen aktuell und in naher Vergangenheit beschäftigt sind und waren.
Zu Gast sind Vertreterinnen von: Theaterhaus Gessnerallee, Fabrik Theater, Tanzhaus Zürich, Theater PurPur, Theater Hora, Maxim Theater, Schauspielhaus Zürich und Zürcher Theater Spektakel


Stammtisch Freie Szene 11/16 (Tonprotokoll)
Nach dem in der Saison 2015/2016 der Fokus auf der städtischen Kulturpolitik und Förderung lag, erweitern wir in der Saison 2016/2017 unsere Perspektive und legen dabei unseren Fokus auf die kantonale Kulturpolitik und Förderung. Am 29. November lag der Schwerpunkt auf dem Dialog zwischen den Protagonist_innen der Fachstelle Kultur und freien Kunstschaffenden der Stadt Zürich. Inhaltlich geht es um die (kulturpolitischen) Aufgaben der Fachstelle, ihr Rollenverständnis und die Förderung der Freien Szene. Zudem werfen wir gemeinsam einen fragenden Blick auf das Kulturleitbild des Kantons Zürich. In diesem Sinne schlagen wir vor, dass man als Vorbereitung das neue kantonale Kulturleitbild liest.
Gäste: Madeleine Herzog (Leiterin Fachstelle Kultur), Lisa Fuchs (Stv. Leitung Fachstelle), Sabina Brunnschweiler (Leitung Tanz, Theater, Literatur), Mona de Weerdt (Mitglied Kulturförderungskommission), Gunda Zeeb (Mitglied Kulturförderungskommission)