Gessnerallee
Zürich

KEINE DISZIPLIN 2017

Fuchs trifft Mensch. Dancehall trifft Polyphonie. Yoga trifft hysterisches Musical. Dallas trifft Colt Sievers. Oper wird zum Borderline Event. Vulkanische Asche regnet aufs Klavier. Kinder spielen ein menschliches Monster. Aus Angst wird Hoffnung. Wir stellen Fragen an die Zukunft und die Zukunft in Frage. Und jetzt kommt der Hammer: Das Festival «Keine Disziplin» hat ab dieser Edition ein Gesicht! Es heisst: Maria Marshal!

«Keine Disziplin» wird 5 Jahre alt und wir feiern mit: Foxy&Husk, Karl Van Welden, Milo Rau, Chaignaud / Bengolea, Ivo Dimtcheff, Holle / Nguyen / Rebgetz / Wolf, Marc Philipp Gabriel, El Conde de Torrefiel, J&J (Jessica Huber & James Leadbitter), Maria Marshal & Euch!!!

Festivalzentrum
Erstmalig gibt es ein Festivalzentrum! Und zwar im Nordflügel. Was kann man da machen? Da kann man Einführungen erleben, die gerne Workshop sein möchten (BodyTalk), da kann man rumhängen, Musik hören, arbeiten, Sachen anschauen, streiten und Spass haben, da kann man essen und trinken, mit sich selbst, mit anderen oder mit Künstler_innen reden oder Zuhören. Das Festivalzentrum ist immer ab 17.00 und am Samstag/Sonntag ab 16.00 geöffnet. Alles klar?

Korrektes Essen umsonst
Chips, Flips, Nüsschen sind immer am Start. Für den grösseren Hunger steht an den allen Festivaltagen im Stall 6 ein grosser Topf Suppe für alle. Die Suppe wird aus überschüssigen und unverkäuflichen Lebensmitteln zubereitet, die normalerweise weggeworfen werden würden. Das wird gesund, lecker, frisch und Ökologisch korrekt. Ausserdem ist das alles für Euch umsonst. Also kommt vorbei, lasst euch gehen und esst so viel ihr wollt.

Autonome Zone
ist eine Einladung zum gemeinsamen kritischen Gespräch im Rahmen des Festivals Keine Disziplin. Wir leben in einer selbstgefälligen Blase? Wir hören nur das, was wir hören wollen? Wir predigen zu den Konvertierten und unser Publikum ist derselben Meinung wie wir? Stimmt nicht! Denn wir wollen hören was ihr denkt, wir wollen den Austausch, wir wollen konstruktiven Streit. Bei uns kann man sagen, was man möchte oder soll sogar anderer Meinung sein.
HIER gehts zu «Autonome Zone»

Körperwissen, un_diszipliniert
Für das Festival «Keine Disziplin» betritt das Vermittlungsprogramm neu disziplinlose Pfade …. Wir wollen uns mit dem Körper als Material, Gegenstand und Spiegelbild unserer Gegenwart beschäftigen. Wir fragen nach dem medialen, dem im_perfekten, dem posthumanen oder dem kulturellen Körper. Dafür bieten wir Bodywalks an, Spaziergänge durch die Stadt in denen es um Körpersprache geht und Einführungen in Form von BodyTalks an, in denen es nicht nur um ein Wissen, sondern auch um ein Zeigen und Ausprobieren von Körperwissen und -techniken geht.
HIER gehts zu «Körperwissen, un_diszipliniert»

Maria Marshal – Das Gesicht des Festivals

Nach langjährigen Verhandlungen freuen wir uns, bei dieser Edition von «Keine Disziplin», endlich Frau Maria Marshal als Gesicht des Festivals vorstellen zu dürfen. Frau Maria Marshal ist Leiterin und Gründungsmitglied des IIFFUK (Internationales Institut für Figurenkunst und Kunstfiguren) und wird vor, nach und zwischen den Performances Einblick in ihre Forschung geben. Was bisher unklar war, wird jetzt verständlich.

© Maria Marshal

Januar

19 Do
18.00
Stadt
Gastgeber Daniel Hellmann
Vermittlungsprogramm
Treffpunkt: Stall6, 18h!
20 Fr
17.00
Stadt
Gastgeberin Emilia Giudicelli
Vermittlungsprogramm
Treffpunkt: HB, Gleis 6, 17h!
25 Mi
18.00
Stadt
Gastgeberin Teresa Vitucci
Vermittlungsprogramm
Treffpunkt: Rest. Reithalle, 18h!
26 Do
19.45
Stall 6
20.00
Halle
Foxy and Husk
→ in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
21.00
Stall 6
Konzert

Gessnerallee
Künstler- und Publikumsgespräch nach der Vorstellung
27 Fr
18.00
Halle
Karl van Welden
→ nicht sprachbasiert
20.00
ZHdK Bühne A / Gessnerallee 9
Milo Rau / IIPM / CAMPO
→ in flämischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
21.45
ZHdK Bühne A / Gessnerallee 9
nach der Vorstellung
28 Sa
18.00
ZHdK Bühne A / Gessnerallee 9
Milo Rau / IIPM / CAMPO
→ in flämischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
19.45
ZHdK Bühne A / Gessnerallee 9
nach der Vorstellung
21.00
Halle
Cecilia Bengolea / François Chaignaud
→ nicht sprachbasiert
22.00
Stall 6
Konzert
29 So
18.00
Nordflügel
Debbie Zehnder und Maja Zimmermann
Vermittlungsprogramm
19.00
Halle
Cecilia Bengolea / François Chaignaud
→ nicht sprachbasiert
31 Di
20.00
Halle

Operville

/ an experimental improvisational opera

Ivo Dimchev
→ in englischer Sprache, ab 18 Jahren

Februar

01 Mi
19.00
Nordflügel

Body Talk: How to look good on screen

/ - Einführung zu «Elegy for Television»

Désirée Myriam Gnaba
Vermittlungsprogramm
20.00
Halle
Holle / Nguyen / Rebgetz / Wolf
→ in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
03 Fr
20.00
Halle
Marc Philipp Gabriel & Maija Karhunen
→ in leicht verständlichem Englisch

Nordflügel
Künstler- und Publikumsgespräch nach der Vorstellung
04 Sa
18.00
Halle
Marc Philipp Gabriel & Maija Karhunen
→ in leicht verständlichem Englisch
20.00
ZHdK Bühne A / Gessnerallee 9
El Conde de Torrefiel
→ mit deutschen und englischen Übertiteln
22.00
Stall 6
Konzert
05 So
18.00
ZHdK Bühne A / Gessnerallee 9
El Conde de Torrefiel
→ mit deutschen und englischen Übertiteln
20.00
Nordflügel
J&J (Jessica Huber & James Leadbitter)
→ in deutscher und englischer Sprache
→ bitte warme Kleidung mitbringen
Eintritt frei / Reservation erforderlich